Bereits zum 10. Mal vergeben: Sonder-Etat für Vereine der Raiffeisenbank eG Borken 6.000 Euro für besondere Projekte

Borken. Bereits zum 10. Mal hat die Raiffeisenbank Borken ihren Sonder-Etat aus dem Vereinskonzept zur Förderung der Vereine und Verbände im Geschäftsgebiet vergeben. Am Dienstag, 17.05.2016, fand die Preisverleihung der diesjährigen Preisträger in der Hauptstelle in Borken statt.

Seit 10 Jahren gibt es neben der jährlichen Grundförderung, die sich nach der Größe des Vereins bzw. der Anzahl der Mitglieder richtet und dem Fördermodell für Jubiläen und Jubiläumsfeiern die Möglichkeit, für besondere Projekte eine Sonderförderung zu beantragen. Hierbei spielt der Grundgedanke der sozialen Verantwortung in der Kinder- und Jugendarbeit eine große Rolle für die Raiffeisenbank Borken. Eine extra eingerichtete Jury, bestehend aus vier externen Personen, dem Vorstand und einer Mitarbeiterin des Kreditinstitutes, wählte aus den 19 eingereichten Bewerbungen vier Gewinner aus und vergab Geldpreise aus diesem Sonder-Etat.

Vier Preisträger

Der Verein Hundshausen bewegt e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Dorfgemeinschaft zu stärken. Unter anderem findet in Hundshausen ein jährliches Apfelfest statt. Für die Durchführung dieses Festes war es nötig, einiges Equipment anzuschaffen. Die Grundausstattung an Geräten beinhaltet eine Kernobstschneidemühle, eine Hydropresse und ein Saftfass. Der Verein erhält mit dem 2. Platz 2.000€ für diese Anschaffungskosten.

Der SV Densberg 1982 e.V. mit dem 2. Platz ebenfalls 2.000€. Die vereinseigene Halle im Ort verschlingt allein durch den Unterhalt sehr viel Geld. Für die Anschaffung von Übungsmaterial bleibt meist nur wenig bis gar nichts übrig. Mit dem Preisgeld sollen für die Sparten Kinderturnen und Gymnastik neue Sportmaterialien angeschafft werden.

Zwei 3. Plätze mit jeweils 1.000€ gehen an die FFW Gilsa e.V. und den Imkerverein Borken.

Die Feuerwehr Gilsa hat das Preisgeld für die Neuanschaffung eines Zeltes verwendet. Den ersten Einsatz hatte dieses neue Zelt bereits auf dem diesjährigen Backhausfest in Gilsa. Es kommt aber auch als Mannschaftszelt für die Jugendfeuerwehr zum Einsatz.

Der Imkerverein Borken hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Bienenhaltung auch Kindergarten- und Grundschulkindern nahe zu bringen. Damit Kinder sicher einen Bienenstand besichtigen können, ist eine entsprechende Schutzkleidung nötig. Das Geld wird für die Anschaffung von Schutzbekleidung, wie z.B. Handschuhe, Blusen und Kombi-Anzüge für Kinder verwendet.